Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

Aufmerksamkeitssignal


 

Blog 011 Aufmerksamkeitssignal

 

Aufmerksamkeit ist die halbe Miete!

 

 

Zielverhalten: Der Hund wendet sich auf Signal zu dir um.

 

Einsatzbereiche:

  •          Aufmerksamkeit im Alltag
  •         Nach dem Aufmerksamkeits-Signal folgen weitere Signale, zum Beispiel: Rückruf, Sitz / Platz, „weiter“ (an der Leine),...

 

Blog 011 AufmerksamkeitssignalGrafik

 

 

CAVE:

Alle Signale, die über positive Verstärkung erlernt wurden, werden zu sekundären Verstärker.
Somit wird das Verhalten, welches vor der Signalgabe erfolgte, verstärkt.

 

Lösung:

In 80% der Fälle sollte das Signal nur gegeben werden, wenn der Hund gerade erwünschtes Verhalten zeigt.
In 20% kann das Signal auch bei unerwünschtem Verhalten gegeben werden.

Beispiel:

Der Hund läuft im Freilauf neben mir und bewegt sich in einem Radius der für mich ok ist. (80%)
Der Hund ist kurz davor ein Mausloch auszubuddeln oder etwas vom Boden aufzunehmen. (20%)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fragen dazu? Dann schreib uns einfach! Per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf unserer Facebook Seite!

Zurück zur Artikelauswahl